Neuer Förderschwerpunkt: Demokratie leben!
Vorsicht, frische Farbe!
MENÜ
Druckversion

GEFÖRDERTE AKTIVITÄTEN 2006

Im Rahmen des Jahresschwerpunkts 2006 "Gemeinsam unterwegs!" hat die Kinder- und Jugendstiftung "Jetzt! für morgen." mit rund 25.000 Euro über 140 mehrtägige Aktivitäten der Kirchlichen Jugendarbeit gefördert, bei denen Kinder und Jugendliche Gemeinschaft erleben können. Dazu gehören beispielsweise Sommerlager, Ferienfahrten und Gruppenfahrten am Wochenende, aber auch Schulungen und Ausbildungskurse. Damit unterstützt "Jetzt! für morgen." 2006 über 7000 Kinder und Jugendliche, ihre Freizeit sinnvoll und kreativ zu gestalten. Das Programm "Gemeinsam unterwegs!" wurde durch Spenden ermöglicht, um die Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff in einem Schreiben gebeten hatte.

ERLEBNIS SEGELN - MOBILÉ ST. DONATUS, AACHEN

Erlebnis Segeln - Volle Fahrt voraus!
Im Herbst 2006 führt die offene Einrichtung Mobilé St. Donatus eine Segelfreizeit für junge ehrenamtliche Mitarbeiter und Nachwuchsleiter durch. Eine Woche lang erfahren die jugendlichen MitarbeiterInnen in Theorie und Praxis, was es heißt, im Team ein Segelboot zu beherrschen und das Leben an Board zu organisieren. Hier geht es um Teamarbeit, Gemeinschaft leben, Naturerfahrung, aber auch um die Verteilung von Rollen, um Entscheidungen und Verantwortung. Auch intensive Gespräche über "Gott und die Welt" und das zukünftige Engagement in der Jugendarbeit gehören dazu. Eine Woche zur Persönlichkeits- und Motivationsförderung der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, denn das haben sie sich verdient!

Bildergalerie

ROMWALLFAHRT DER MESSDIENERINNEN - GDG RHEYDT WEST

Romwallfahrt - In der Menschenmenge
Rund 30 Kinder und Jugendliche aus den beiden Gemeinden Herz Jesu und St. Johannes unternehmen im Sommer 2006 eine zweiwöchige Wallfahrt nach Rom. Bei sengender Hitze erkunden sie Rom, besuchen Gottesdienste, ein Kloster und die vatikanischen Museen und erleben die Papstaudienz auf dem Petersplatz. Durch die Fahrt sind die beiden Messdienerschaften der GdG zu einer Gruppe zusammengewachsen, und die TeilnehmerInnen konnten viele neue spirituelle Impulse mit nach Hause nehmen.

Bildergalerie

AUF DIE ZUKUNFT, PRAKTISCH ... LOS - CHRISTLICHE ARBEITERJUGEND (CAJ)

Auf die Zukunft, praktisch ... los - Ohne Trecker geht´s nicht auf dem Bauernhof
Im Herbst 2006 führt die CAJ ein praxisorientiertes Berufsvorbereitungsseminar auf dem Bauernhof für schwervermittelbare SchülerInnen durch. Dabei handelt es sich um lern- und sprachbehinderte sowie erziehungsschwierige Jugendliche. Eine Woche lang werden auf dem Hof "Gut Paulinenwäldchen" praxisorientierte Arbeitseinheiten unter Anleitung von Fachpersonal angeboten. Die SchülerInnen haben so die Möglichkeit, soziales und handfestes Lernen durch gemeinsames Arbeiten auf dem Bauernhof zu erleben. Im Anschluss an die tägliche praktische Arbeit werden die verschiedenen Arbeitssituationen teilnehmergerecht reflektiert. Das Arbeiten auf dem Bauernhof bietet den Jugendlichen einen positiven Erfahrungs- und Erlebnisraum, in dem sie ihre Stärken ...

Bildergalerie

UMWELTWOCHENENDE NATURSPÜRNASEN - KATHOLISCHE JUNGE GEMEINDE (KJG)

Die Naturspürnasen - Natur mit allen Sinnen erleben
25 Kinder aus Aachen, Nettetal und Monschau erleben mit ihren GruppenleiterInnen ein Wochenende lang Natur pur. Das Wochenende verknüpft ökopädagogische und erlebnispädagogische Elemente miteinander. Als "Naturspürnasen" bewältigen die Kinder Grenzerfahrungen beim Klettern, haben Spaß beim Zubereiten vollwertiger, ökologischer Mahlzeiten und lernen eine Menge über ökologische Zusammenhänge wie Klimawandel, Energieverbrauch und ökologische Landwirtschaft. Naturgottesdienst und Naturerlebnisspiele schaffen zwischenzeitlich Phasen der Entspannung und Besinnung. So macht das Wochenende den Kindern "Umweltlust" statt "Umweltfrust"!

Bildergalerie

WIDERSTANDSTOUR - DEUTSCHE PFADFINDERSCHAFT ST. GEORG (DPSG) AACHEN-STADT

Widerstandstour - Genau hinschauen!
Bei der Gedenkstättentour nach Dresden setzen sich rund 30 Jugendliche mit dem Nationalsozialismus und seinen Gräueltaten auseinander. Sie beschäftigen sich mit der NS-Symbolik, besuchen die Gedenkstätte Münchener Hof, einen ehemaligen Justizkomplex, sowie die Euthanasiegedenkstätte Pirna-Sonnenstein. Im Laufe von drei Jahren wurden dort während des Nationalsozialismus rund 15.000 behinderte Menschen ermordert. In Workshops, Reflexionsrunden und spontanem Theater setzen sich die Jugendlichen mit dieser Thematik auseinander, um die Erinnerung an die NS-Verbrechen wach zu halten. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Beschäftigung mit Personen und Gruppen, die damals Widerstand leisteten.

Bildergalerie

POLITIKERINNENKONGRESS - PFADFINDERINNENSCHAFT ST. GEORG (PSG)

Politikerinnenkongress - Nachrichtensprecherinnen moderieren den Tag
Das Mädchenwochenende der PSG steht ganz im Zeichen der großen Politik. Politikerin will gelernt sein und darum werden die Kinder auf Fortbildung geschickt. Sie lernen, wie man sicher auftritt, richtig vor der Kamera posiert und Interviews gibt. Später bilden die verschiedenen Altersstufen Parteien und darauf folgt natürlich direkt der Wahlkampf. Wahlslogans werden erfunden, Wahlplakate gestaltet und Wahlspots entwickelt. Am Ende überwinden alle Parteien die 5-Stimmen-Hürde und ziehen in den Bundestag ein. Die meisten Stimmen erhält die Nichtswisserpartei und die Mädchen können eine neue Bundeskanzlerin begrüßen.

Bildergalerie

BUNDESJUNGPFADFINDERLAGER - DEUTSCHE PFADFINDERSCHAFT ST. GEORG (DPSG)

Passwort blau - Lagerstimmung
Im Sommer 2006 fahren 160 JungpfadfinderInnen der DPSG Aachen zum Bundesstufenlager in Westernohe. Unter dem Motto "Passwort blau" erleben sie dort mit DPSGlerInnen aus allen Ecken Deutschlands ihr "blaues" Abenteuer. In rund 400 Workshops beschäftigen sich die Jungen und Mädchen mit Themen wie "Abenteuer Leben", "Abenteuer Gesellschaft", "Abenteuer Glaube" oder "Abenteuer Freiheit". Die Ideen, die im Lager entstehen, werden von den Kinder zu Hause später in Projekten weiterentwickelt. So geht die tolle Lagerstimmung auch im Alltag nicht so schnell verloren.

Bildergalerie

MIT GOTT ZUM GIPFEL - GDG ST. BENEDIKT DÜLKEN-BOISHEIM

Mit Gott zum Gipfel - Es geht hoch hinaus
Im Sommer 2006 machen sich fünf junge Menschen in Osttirol auf den Weg, um bei Wanderexerzitien auf den Bergen Gott zu finden. Dazu gehören Eindrücke wie die Hand, die einen hält, wenn man im Firn ausrutscht und Gottes Spuren in der Natur. Neben den Morgenimpulsen, Feldmessen auf dem Weg und Abendgebeten fördert die Schönheit der Schöpfung im Hochgebirge persönliche Gespräche über den Glauben.

Bildergalerie

SOMMERCAMP - ÖKUMENISCHE JUGENDARBEIT EICKEN, MÖNCHENGLADBACH

Sommercamp - Freizeitspaß
Im Sommer 2006 bietet die Ökumenische Jugendarbeit Eicken eine Ferienfreizeit für Jugendliche aus finanziell und sozial schwachen Familien an. Das Sommercamp wurde zusammen mit den Jugendlichen geplant, vorbereitet und durchgeführt. Bei phantastischem Sommerwetter erleben die Jugendlichen im Selbstversorgerhaus in Steckenborn in der Eifel eine unbeschwerte Woche. Sie spielen miteinader, unternehmen Wanderungen in der Eifel und gehen am Rursee schwimmen. Höhepunkt des Sommercamps ist das gemeinsame Kanufahren auf der Rur. Dabei ist gegenseitige Unterstützung und Teamarbeit gefragt! Das Erlebnis des gemeinsamen Kochen und Essens während des Sommercamps hat sich sogar im Alltag fortgesetzt: In der Anlaufstelle SKY bereiten die Jugendlichen bis heute zuweilen ...

Bildergalerie

PROBENWOCHENENDE - KINDERCHOR ST. LAURENTIUS GREFRATH

Probenwochenende - Proben zum Musical "die Zauberharfe"
Im Sommer 2006 treffen sich 52 Kinder des Kinderchors Laurentiusspatzen zu einem ersten Probenwochenende, um das Musical "Die Zauberharfe" einzustudieren. Damit die Gruppen zusammenwachsen kann, gibt es neben den Proben auch viel Zeit zum Kennen lernen und gemeinsamen Spielen. Eine Olympiade, ein bunter Abend, abendliches Stockbrot und Grillwurst, eine Nachtwanderung und die Gestaltung einer Messe sorgen dafür, dass das Wochenende für die Kinder unvergesslich wird.

Bildergalerie

GRUSELWOCHENENDE - PFADFINDERINNENSCHAFT ST. GEORG (PSG)

Gruselwochenende - Geistertanz
Im November 2006 bietet die Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) auf der Burg Monschau ein Bildungswochenende für alle Pfadis (9-13 Jahre) der Diözese Aachen an. Mit dem Vampir Rüdiger erleben die Kinder auf der Burg verschiedenste Abenteuer. Sie gehen mit ihm in die Vampirschule und lernen von ihm alles über Sitten und Gebräuche der Vampire. Dabei entwickeln die Kinder ein Schwarzlicht-Theaterstück, studieren eine Geistertanz-Choreographie für den Abschlussabend ein und setzen sich in Kleingruppen mit den Themen Angst und Mut auseinander.

Bildergalerie

MÄDCHEN SEI(N) MAL ANDERS! - CHRISTLICHE ARBEITERJUGEND (CAJ)

Mädchen sei mal anders! - Wie Robine Hood
Über ein Jahr lang führt die CAJ ein Mädchenprojekt durch. In 6 Bausteinen beschäftigen sich die Mädchen mit den Themen Ausbildung, Freizeit, Berufs- und Lebensplanung. Als Auftaktveranstaltung wird Bogenschießen angeboten. Dabei setzen sie sich mit Fragen auseinander wie: Bin ich überhaupt stark genug, um mit Pfeil und Bogen umzugehen? Wo erlebe ich Spannung in meinem Leben? Welche Stärken habe ich, wo bin ich treffsicher? So reflektieren die Mädchen bei einer Aktion mit viel Spaß zugleich, wie sie sich Ziele im Leben stecken und erreichen können.

Bildergalerie

MUSISCH-KREATIVE WERKWOCHE - JUGENDVERBÄNDE DER GEMEINSCHAFTEN CHRISTLICHEN LEBENS (JGCL)

Musisch-kreative Werkwoche - Konzentration beim Zeichnen
Die musisch-kreative Werkwoche steht allen Kindern und Jugendlichen bis 26 Jahren aus dem Bistum Aachen offen. Ein Team von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen begleitet die Kinder gemeinsam mit einer Gruppe von KünstlerInnen. In der Werkwoche werden 10-14 Werkstätten angeboten (Film, Theater, bildnerisches Gestalten, plastisches Gestalten, Batik, Stofftierwerkstatt, Zeitung, Holzarbeiten, Bildhauerei, Jonglieren und Akrobatik, Marionettenbau, Schmuck und HipHop). Ergänzt wird das Programm durch Freizeitaktivitäten wie Nachtwanderungen, Singen oder Spielen. Die Kinder können sich jeden Tag neu für eine Werkstatt entscheiden. Durch die offene und altersgemischte Zusammensetzung in den Werkstätten können die Kinder und Jugendlichen in einem ...

Bildergalerie