Neuer Förderschwerpunkt: Demokratie leben!
Vorsicht, frische Farbe!
MENÜ
Druckversion

PFINGSTLAGER: WELCOME TO PARADISE ...

Das Eingangstor zu "Rhens-Paradise".

... unter diesem Motto fand dieses Jahr das Pfingstlager des Bezirks Aachen-Stadt in Rhens am Rhein statt. Für einige des Leitungsteams ging das Lager bereits am Mittwoch los. Es wurden Aufenthalts- und Essenszelte sowie Lagerbauten aufgebaut und Material sortiert, sodass am Freitagabend fünf volle Busse mit Kindern und dem restlichen Leitungsteam den Lagerplatz stürmen konnten.

Nachdem alle in ihren Stufendörfern angekommen waren, galt es zunächst die Schlafzelte aufzubauen. Im Anschluss gab es für jeden einen gebührenden Empfang im Clubresort. Mit Cocktail, Hawaiikette, Button und einer großen Portion Vorfreude konnte nun das Lager offiziell in einer großen Begrüßungsrunde mit knapp 380 Pfadfinderinnen und Pfadfindern eröffnet werden. Da zu einem Aufenthalt in einem Club auch ein ordentlicher Clubtanz gehört, durfte diese Animation natürlich auch bei uns nicht fehlen.

Am Samstag gab es Stufenprogramm. Die Stufenleitungen hatten sich schon Wochen vor dem Lager getroffen und überlegt, was sie mit ihren Kindern und Jugendlichen machen wollen.

Dabei entstand für „Wölfis Resort“ ein vielfältiges Kursangebot, es wurden Knoten gemacht, Henna-Tattoos gestaltet, Stockbrot DELUXE verzehrt und vieles mehr.

Die Juffi-Leitungen organisierten ein Speed-Meeting, bei dem sich die Juffis aus den verschiedenen Stämmen persönlich kennenlernen konnten, denn was wäre ein richtiger Club-Urlaub ohne neue Urlaubsbekanntschaften?

Die Pfadis haben sich von ihrer kreativen Seite gezeigt und neben der Flucht aus einer Escape Jurte, Siebdruck und einem Polaroid-Shooting einen Lagersong mit dem kreativen Titel „Cluburlaub in Rhens am Rhein“ gedichtet.

Im Roverdorf, welches besonders an diesem Tag einem Cluburlaub sehr nahe kam, wurde in der Jurten-Sauna entspannt, die Wasserrutsche ausprobiert und im Pool das traumhafte Wetter genossen.

Der Sonntag begann wieder mit einer gemeinsamen Morgenrunde, in der ganz plötzlich von 6 Halunken die goldenen Kokosnüsse geklaut wurden. Tja, wer hatte die Kokosnuss geklaut? Das herauszufinden war die Aufgabe für den Sonntagvormittag: Die Teilnehmenden verfolgten in kleinen gemischten Gruppen auf 6 Stadtplänen die Diebe mit Hilfe von erspielten Fahrkarten. Sie konnten mit dem Bus, dem Taxi oder sogar dem Einhorn den Dieben hinterherjagen, um die Kokosnüsse zurückzuerobern.

Bevor wir dann in der Arena des Zeltplatzes unseren Gottesdienst feiern konnten, wurden die Sieger des Spiels natürlich noch geehrt und mit einer Tüte aus vielen Leckereien belohnt. Passend zum Lagermotto stand der Gottesdienst unter dem Thema: Wie geht man damit um, wenn man den Traumurlaub gebucht hat und die Erwartungen enttäuscht werden? Und was hat das mit Pfingsten zu tun? Fragen, die wir Pfadfinderinnen und Pfadfinder uns gemeinsam mit einem verzweifelten Touristen stellten.

Das letzte Abendessen fand mit allen Kindern und der Leitung an einer langen Tafel statt, die quer über den ganzen Lagerplatz verlief. Um den Tag ausklingen zu lassen, haben wir uns nochmal zu einem bunten Abend in der Arena getroffen, der mit kleinen Showeinlagen und Spielen der verschiedenen Stämme alle zum Lachen gebracht hat.

Am Montag wurde das Lager abgebaut. In einer letzten großen Runde reflektierten wir das Lager und erfreuten uns noch einmal an der tollen Bezirksgemeinschaft, bevor sich alle wieder auf den Weg nach Aachen machten.

HERAUSGEGEBEN VON

Autor/in:
Michel Heidemanns
Projektgruppe:
DPSG Bezirk Aachen Stadt
Verband/Institution:
DPSG Bezirk Aachen Stadt
Homepage:
http://dpsg-aachen.de
Datum/Zeitraum:
02.06.2017 - 05.06.2017

IMPRESSIONEN

Das Eingangstor zu "Rhens-Paradise".