Neuer Förderschwerpunkt: Demokratie leben!
Vorsicht, frische Farbe!
MENÜ
Druckversion

KINDER-FERIENFREIZEIT KOLPINGJUGEND HINSBECK

DANKE für die tolle Fahrt

Kinder begeistert von der Kolpingferienfreizeit

Unter dem Motto „ Heimat“ stand in diesem Jahr die diesjährige Herbstfahrt nach Rheurdt. Diese Kinderferienfreizeit wurde erstmalig in Eigenverantwortung der Kolpingsfamilie Hinsbeck durchgeführt.

Am Sonntagmorgen startete die Ferienfreizeit der Kolpingsfamilie Hinsbeck mit dem gemeinsamen Besuch der hl. Messe. Anschließend machten sich über 50 Kinder und Betreuer zur sechstägigen Fahrt nach Rheurdt ins Eichenkreuzheim auf. Auf dem abwechslungsreichen Programm standen unter anderem eine Rallye, ein Krimiabend, Wanderung zum Hülserberg, Millionendeal, ein Teil-Kinoabend mit nachgespieltem Ende, Geländespiel, Besuch des Krefelder Zoo, Tier-Quiz, Nachtwanderung, Lagerfeuer m. Stockbrot.
Auch in diesem Jahr, wurden wieder viele Arbeitsgemeinschaften angeboten. Hier war für jedes Kind etwas dabei. z.B. Basteln, Wellness, Sport, Tanz und natürlich Schwimmen. Zudem wurde während der Woche ein Tischtennisturnier ausgerichtet, welches Fabian Fink im Finale gegen seiner Bruder Jonathan Fink gewann. Jeder Tag endete mit den Nachtgedanken. Der Abschlussgottesdienst, der von Pastor Falk gehalten wurde stand unter dem Motto „Heimat“. Zuvor hatte jedes Zimmer sich Gedanken gemacht, was für jeden einzelnen „Heimat“ bedeutet. Diese Gedanken wurden auf Papier gebracht und mit in den Gottesdienst einbezogen.
Dieses Motto hatte in diesem Jahr eine besondere Bedeutung für die Kolpingsfamilie. Die Freizeit-Leitung hatte sich überlegt 4 Flüchtlingskindern die Teilnahme an dieser Kolping-Ferienfreizeit zu ermöglichen. Mitarbeiter der Nettetaler Flüchtlingshilfe vermittelten Kontakte zu einer syrischen und einer albanischen Familie. Nach Gesprächen und Besuchen fuhren Mohammed und Silva Baro und Alesio und Ambra Lozi mit nach Rheurdt.

Bildergalerie

BUNTER ZIRKUS-ABEND ZUM ABSCHIED

Der letzte Abend stand unter dem Motto „Zirkus“. Während der Woche mussten die Kinder verschiedene Zirkusthemen ausarbeiten und diese beim bunten Zirkus-Abend vorführen. Krönung des Abends war der Auftritt des Zauberers Tobias. Er zog mit seinen Zauberkünsten alle Kinder in seinen Bann. Bei der anschließenden Disco knotete Tobias für jedes Kind noch eine gewünschte Ballonfigur. Bevor am nächsten Morgen nach dem Frühstück das große Aufräumen angesagt war, bedankten sich die Verantwortlichen der Ferienfreizeit Friedhelm Leuf und Markus Amende beim Koch und Hausmeister Ulli für das fantastische Essen und seine Hilfsbereitschaft und bei allen Gruppenleitern für ihren engagierten und verantwortungsvollen Einsatz während der Woche.

FREUNDSCHAFTSBANDE TROTZ SPRACHBARRIEREN

Auch unseren Geschwisterpaaren aus Syrien und Albanien hat diese Freizeit sehr gut gefallen. Trotz Sprachbarrieren sind während der Ferienfreizeit viele Freundschaften entstanden. Den Kontakt will die Kolpingsfamilie auf jeden Fall aufrecht erhalten. Kinder und Eltern waren sich einig, dass dies eine hervorragend organisierte Kolpingferienfreizeit war und sie auch im nächsten Jahr in der ersten Herbst-Ferienwoche wieder mitfahren möchten.

HERAUSGEGEBEN VON

Autor/in:
Friedhelm Leuf (i.A. Markus Amende)
Projektgruppe:
Kolpingjugend Hinsbeck
Verband/Institution:
Kolping Hinsbeck
E-Mailadresse:
info@kolping-hinsbeck.de
Homepage:
http://www.kolping-hinsbeck.de
Datum/Zeitraum:
11.10.2015 - 16.10.2015

IMPRESSIONEN

DANKE für die tolle Fahrt