Neuer Förderschwerpunkt: Demokratie leben!
Vorsicht, frische Farbe!
MENÜ
Druckversion

FERIENFAHRT KJG ST. HUBERT

Ferienfahrt der KjG St. Hubert

Unser diesjähriges Ferienlager führte uns in das wunderschöne Österreich. Nach einer langen, durch Stau immer wieder unterbrochenen Fahrt kamen wir im schönen, sonnigen Österreich an. Erschöpft von der Fahrt bezogen wir erst einmal unsere Zimmer, richteten uns ein und bereiteten das Abendessen vor. Kennenlernspiele zwischendurch sorgten für Abwechslung, Bewegung und gute Laune.

Bildergalerie

In der ersten Woche hatten wir sehr gutes Wetter, sodass wir uns in auf unserem großzügigen Außengelände genügend austoben konnten. Von Sportspielen wie z.B. Völkerball oder Wasserspiele war alles dabei. Auch die kreativen Arbeiten konnten wir bei gutem Wetter draußen vor der wunderschönen Kulisse der Berge erledigen. Selbst abends konnten wir das gute Wetter ausnutzen und den Abend bei einem Lagerfeuer mit Gitarre und Gesang ausklingen lassen.

Aber auch das etwas kühlere Wetter in der zweiten Woche konnte unsere Stimmung nicht trüben. Jetzt konnten endlich mal alle Zimmer bei der traditionellen Putzolympiade aufgeräumt werden. Theaterstücke wurden aufgeführt, es wurde sich verkleidet, die Leiter wurden bei „Wetten, dass“ zu den unterschiedlichsten Wetten aufgefordert. In der zweiten Woche haben wir uns dann auch endlich einmal aus unserem Selbstversorgerhaus getraut. Zunächst machten wir eine Wanderung zur Liechtensteinklamm. Dort konnten wir eine der längsten und tiefsten Schluchten der Alpen bestaunen. Es war sehr beeindruckend.

Unser zweiter Ausflug führte uns mit dem Zug nach Salzburg. Trotz Regen war die Stimmung super, was die Salzburger auch direkt merken konnten. Die traditionelle Teilnehmer-Hymne „Liebe KjG-Freunde“ wurde lauthals durch ganz Salzburg gerufen. Auch das Ameisenspiel kam nicht zu kurz. Auf das Kommando „Ameisenkönig“ warfen wir uns auf den Boden und strampelten wild mit Armen und Beinen. So zogen wir viele Blicke auf uns und Fotoapparate wurden gezückt. Neben all dem Spaß kam die Kultur aber nicht zu kurz. Wir schlenderten durch Mozarts Geburtsstadt und konnten ein bisschen in seine Epoche eintauchen. Der Höhepunkt des Ausfluges war jedoch der Moment, als wir uns in Salzburg als KjG verewigen konnten. Die Teilnehmer hatten nämlich während des Ausfluges die Aufgabe, einen Apfel gegen einen Gegenstand zu tauschen, der einen höheren Wert hat. Und diesen Gegenstand sollten sie ebenfalls wieder tauschen. Am Ende hatten wir so ein „Liebesschloss“ mit der Aufschrift „KjG 2014“, welches wir an einer der Salzburger Brücken anbringen konnten. Den Schlüssel warfen wir traditionell in den Fluss. So neigten sich unsere 2 Wochen auch langsam dem Ende entgegen. Es musste langsam aufgeräumt werden. Aufbruchsstimmung machte sich breit, wir wurden sentimental. Es waren zwei wunderschöne Wochen. Viele neue Freundschaften wurden geschlossen. Vielen Dank an alle, die mitgefahren sind! Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr!

HERAUSGEGEBEN VON

Autor/in:
Eva Marit Sturm
Verband/Institution:
KjG St. Hubert
Homepage:
http://www.kjg-sthubert.de/
Datum/Zeitraum:
02.08.2014 - 16.08.2014

IMPRESSIONEN

Ferienfahrt der KjG St. Hubert